Worum geht es?

Wir geben Jugendlichen eine Woche lang Raum, sich auszuprobieren, ihre Interessen zu reflektieren und zukunftsfähige berufliche und persönliche Perspektiven zu definieren. Sämtliche Kosten für Anreise, Unterbringung, Verpflegung und Transport übernimmt der Träger.

Bei Rückfragen zur Anmeldung melde dich gern bei uns.

Zukunftstalent : Video ansehen
Zukunftstalent

Zukunftstalent

Mit der Anzeige des YouTube Videos werden u.U. Daten an Dritte übertragen. Dies erfordert Ihre Zustimmung.

Das waren die Zukunftswochen 2021

Im Jahr 2021 haben wir vier Zukunftswochen umgesetzt, davon zwei als Präsenzveranstaltung bzw. Hybridveranstaltung und zwei als online Veranstaltung.

Nachhaltiger Konsum im Onlinehandel

EINE BRANCHE MIT VIELEN FACETTEN

Berufe im Bereich E-Commerce bzw. im Online Handel werden immer attraktiver für Jugendliche. Dieses Berufsfeld bietet nämlich eine Vielzahl an kreativen und technischen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten.

Wegen der großen Nachfrage bei den Jugendlichen haben wir das Berufsfeld "E-Commerce" im Jahr 2021 zweimal im Kontext der nachhaltigen Berufsorientierung thematisiert.

Der Schwerpunkt der ersten Onlineveranstaltung lag an dem nachhaltigen E-Commerce in der Bekleidung- und Textilindustrie und somit an den kreativen Berufe im Bereich E-Commerce. Der Fokus der zweiten Veranstaltung lag an technischen und IT-Berufe.

Die 1. Zukunftswoche fand am 23.11. und am 24.11.2021 online statt. Die 2. Zukunftswoche fand vom 21.07.2021 bis 22.07.2021 online statt.

Zukunftswoche: Rund um die Welt und das Essen

VORSTELLUNG DER BERUFE ENTLANG DER PRODUKTIONS- UND LIEFERKETTE IN DER LEBENSMITTELINDUSTRIE UND GASTRONOMIE

Die Lebensmittelindustrie und die Gastronomie gehören zu den Branchen, in denen als Folge des anhaltenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbruchs, aktuell neue Trends und Entwicklungen entstehen.

Die verschiedene Essengewohnheiten der Kunden, ihr Bewusstsein für gesunde Ernährung, der Wandel der gastronomischen Erlebnissen in Folge der Pandemie oder die immer wachsenden ressourceneffizienten, umweltfreundlichen und nachhaltigen Anforderungen an die Produktions- und Lieferbedingungen tragen gleichzeitig zu einer Anpassung der fachlichen und persönlichen Kompetenzen zukünftiger Fachkräfte in der Lebensmittelindustrie und Gastronomie bei.

Die Zukunftswoche fand vom 13.09.2021 bis 17.09.2021 in Leipzig als Präsenzveranstaltung statt.

Zukunftswoche: Lebensraum Stadt nachhaltig gestalten

EIN VIELFÄLTIGES BERUFSFELD MIT ZUKUNFTSFÄHIGEN AUSBILDUNGS- UND STUDIENMÖGLICHKEITEN

Insbesondere während der Pandemie sowie zwischen Homeschooling, Homeoffice und eingeschränktem Lebensumfeld im Folge der Corona-Schutz-Verordnung der Bundesländer stellen immer mehr Menschen fest, dass ein "Wohlfühl-Umfeld" umso wichtiger ist, sich sowohl persönlich als auch beruflich motiviert, engagiert und zielgerichtet weiterzuentwickeln.

Durch den eingeschränkten Lebensumfeld wurde die "Lebenswertigkeit" der Städte auf einem neuen Prüfstand gestellt. Die berufliche und persönliche Möglichkeiten und Bedarfe der Bürger:innen untergingen einer Transformation und somit auch die Lebens- und Arbeitsbereiche neu definiert. Digitale Angebote und öffentliche Dienstleistungen, naturnahe Erholungsgebiete, Gesundheit, alternative Freizeit- und Bildungsmöglichkeiten sowie Begegnungen prägten auch diverse Berufsbranchen.

Die Zukunftswoche "Lebensraum Stadt nachhaltig gestalten" beschäftigte sich mit der digitalen und nachhaltigen Stadtentwicklung aus einer Interdisziplinären Sicht wie Mobilität, urbanes Grün, Biodiversität, Umweltschutz, Digitalisierung und Tourismus. Berufspraktiker:innen stellten den Teilnehmenden die Berufe, die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in diesen Feldern ganzheitlich vor.

Neben den vielfältigen Einblicke in diverse Berufe in den o.g. Bereichen entwarfen die Teilnehmenden im Anschluss ihre "Zukunft der Stadt", wo sie ihre fachlichen und persönlichen Interessen verwirklichen konnten. Der Weltbekannte Maler, Michael Fischer-Art begleitete die Teilnehmenden bei den Entwürfen und reflektierte ihre Vorstellungen aus einer sozialkritischer Sicht.

Die Zukunftswoche fand vom 18. bis 22. Oktober 2021 in Leipzig als Präsenzveranstaltung statt.

Das waren die Zukunftswochen 2020

Zukunftswoche: Kreative Handwerksberufe

NACHHALTIGKEITSPOTENTIALE DER HANDWERKSBERUFE

Was steckt alles hinter „kreativen Berufen“? Wie wird richtig designt, gebaut, geschraubt und gestrichen? Was muss ein kreatives und funktionales Produkt leisten, damit es nachhaltig ist?

Im Rahmen der Zukunftswoche "Kreative Handwerksberufe" lernten die Teilnehmenden diverse Handwerksberufe kennen. Durch verschiedene Workshops fertigten sie Alltagsgegenstände aus Leder und Papier. Sie lernten dadurch ihre handwerklichen Fähigkeiten und Fertigkeiten kennen, vertiefen diese unter fachlichen Anleitung und erhielten Einblicke in die Wertschöpfungskette von Leder und Papier als Rohmaterialien für viele Handwerksberufe.

Die Zukunftswoche fand vom 26. bis 30. Oktober 2020 in Leipzig als Präsenzveranstaltung statt.

Zukunftswoche: Medien und Nachhaltigkeit

Wir leben in einer extrem medialen Welt. Nicht nur die Vielfalt und Menge an Informationen, die uns Konsumenten Tag für Tag begegnen, sondern auch die Art und Weise des medialen Konsums stellen zukünftige Fachkräfte vor neuen Herausforderungen.

Die Qualitätsanforderungen an die medialen Beiträge ändern sich rasant. Medien sind nicht nur Instrumente der Informationsvermittlung, sondern - im Idealfall - auch als tragende Säule der Demokratie. Dadurch bietet die Berufswelt der Medien eine breite Spanne an Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten.

Erweitert man das klassische Verständnis der Meiden von der reinen Berichterstattung mit der Unternehmenskommunikation so öffnen sich weitere Berufsmöglichkeiten für Jugendliche, beispielsweise in den Bereichen Marketing, Öffentlichkeitsarbeit oder Werbung .

Die Medienbranche ist einer der Branchen, die durch die Digitalisierung einen enormen Wandel erlebt. Im Rahmen der Zukunftswoche "Medien und Nachhaltigkeit" lernten die Teilnehmenden diverse Medienberufe kennen. Durch die Berufspraktiker:innen und Exkursionen erhielten die Teilnehmenden Einblicke in den Alltag der Medienschaffenden und lernten die ethischen Anforderungen an den Beruf des Medienschaffenden. Im Anschluss erstellten die Teilnehmenden Audio- und Videobeiträge unter Anleitung von Medienexperten.

Die Zukunftswoche fand vom 05.10.2020 bis 09.10.2020 in Leipzig als Präsenzveranstaltung statt.

Wer kann mitmachen?

Junge Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren aus Leipzig und Nordsachsen, die sich für die Zukunft der Berufswelt interessieren. Sämtliche Kosten für Anreise, Unterbringung, Verpflegung und Transport übernimmt der Träger. Vorausgesetzt wird ein Deutschsprachniveau von B2 (Ausnahmen sind möglich).

Für den ersten Workshop sind Übernachtungen aufgrund der Corona-Bestimmungen leider nur in Ausnahmefällen möglich.

Hier lassen sich die Teilnahmebedingungen einlesen.

Unsere Arbeitsweisen und Standards sind hier einsehbar.

Ihr wohnt leider nicht in Leipzig oder Nordsachsen aber in Sachsen?

Unsere Kolleg:innen von Arche Nova bieten ein ähnliches Projekt an und freuen sich auf eure Anmeldungen. Weitere Informationen zu Ihren Projektwochen und Inhalten findet ihr unter:

www.6days4future.de